.

<<<< LINKS in der Navigation finden sie die verschiedenen Geschäfte des Moa-Bogen

 *

Parkhaus-Preise finden sie unter Aktuell

LAGEPLAN - was ist wo? Bitte runter scrollen 

 

Moa Bogen Berlin-Moabit

Neuigkeiten, Aktuelles und Informationen aus dem gesamten           Moa-Bogen Center.

Auch Infos zu den Bauphasen, zur Eröffnung und vieles mehr sowie Bilder.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir möchten Ihnen auf dieser privaten Seite das Moa-Bogen Center auf eine etwas andere Art vorstellen.

Sie finden hier einen Überblick über das Center, sie werden informiert über Aktuelles und Aktionen die im Center stattfinden und sie finden Fotos und Grundrisse.

Besonders wichtig ist es uns, Sie am Leben des Centers teilhaben zu lassen. So berichten wir über das Soziale Engagement der Gewerbetreibenden und lassen die Besucher, die Kunden und die Anwohner des Centers zu Wort kommen.

Wir wollen im Gespräch bleiben mit dem Centermanagement.

Links in der Navigation können sie sich zu den einzelnen Läden klicken und bei Aktuelles erfahren sie was momentan so passiert im  und um das Center.

Weiter unten finden sie den Bericht "Wie alles begann" mit interessanten Fotos.

Wir freuen uns über Ihre Anregungen. Informationen und Ihre Kritik: Kontaktformular

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das blau/weiße "i"-Bild zeigt ihnen jeweils die wichtigsten Infos zu den einzelnen Geschäften an (Öffnungszeiten, Tel. etc.)

Moa-Bogen

Stephanstr.38-43

10559 Berlin

U-Bhf: Birkenstr. (direkt vor der Tür)

S-Bhf.: Westhafen (ca. 250 m)

Parkhaus: 600 Parkplätze

 

 

 

 

 

 

Lageplan
Geschäft Etage

Lage

Sonstiges
Apotheke EG Links   

Asia Buffet Restaurant

1.OG

Mit der Rolltreppe ins 1.OG

 
BürSte e.V. /Stadtteilzentrum  Durchwegung Hinter dem Center an der Durchwegung

 

       

E-Center

EG Vom Haupteingang geradeaus durch  

Fitness-Studio

4.OG Zugang über den Fahrstuhl im Parkhaus  
Friseur EG Vor dem Haupteingang links  
Geldautomat EG Im Durchgang zum Parkhaus  
Hermes PAKETVERSAND

EG

Vom Haupteingang aus 2.Laden auf der rechten Seite Geschlossen
Hotel 2.+3.OG

 

Seiteneingang v.d.Stephanstr.

 

 
Imbiss / Food Court 1.OG Über die Rolltreppe geradeaus vom Haupteingang aus Eröffnung zu einem späteren Zeitpunkt
Indoorspielplatz 3.OG Zugang über den Fahrstuhl im Parkhaus  
Parfum-Shop EG Vom Haupteingang vorne rechts  N E U
Party-Games Spielewelt für Erwachsene 3.OG Zugang über den Fahrstuhl im Parkhaus  

Post

EG Im Zeitschriftenladen

NEU - Paketversand, Briefmarken etc

       

Schreibwaren

EG Vom Haupteingang hinten rechts

 

Geschlossen

       
Schuhe & Taschen Osco EG Vom Haupteingang aus hinten links  

 Solarium / Sonnenstudio / Sauna

4.OG Zugang über den Fahrstuhl im Parkhaus

Befindet sich im Fitnesscenter

Zeitschriften/ Zigaretten / Lotto EG Vom Haupteingang aus rechts


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Eiscafe, der Bubble Tea Laden, der Handyladen, der Blumenladen, der Leder&Schuheladen, Office&Tinte Schreibwaren, Osco Schmuck und der 1.Zeitungsladen haben nicht mehr geöffnet.

 

 

Wie alles begann ....

Seit vielen Jahren wurde geplant, oft wurde spekuliert ob überhaupt noch etwas enstehen würde auf dem ehemaligen Paechbrotareal Birkenstraße Ecke Stephanstr. in Berlin-Moabit.

Herr Wiedemann, der Entwickler des Centers, war bereits seit über 10 Jahren "dran" an der Centerplanung. Herr Barow hielt ständig Kontakt zwischen dem Bürgerverein Bürste und den Bauherren, denn die Bürger sollten mit eingebunden werden in dieses Projekt. Ewig lag das Areal brach, nur der 24 m. hohe Paech-Schornstein war weithin zu sehen.

Ende 2007 gab es kurze Zeit Bewegung auf dem Areal als BürSte dort ein Jugendprojekt veranstaltete und der Schornstein mit Leuchtschlangen behangen wurde, welche über Solarengerie betrieben wurden. Alles dies hatten die Jugendlichen selbst geplant und gebaut. Nachdem die Jugendlichen für die Kinder aus Moabit ein Weihnachtsfest auf dem Areal veranstalteten wurde es wieder ruhig.

Erst Ende 2008 ging es plötzlich wieder los. BürSte wurde seitens der Bauherren informiert, das es nun wirklich losgehen sollte mit dem Bauen. Doch die Bürger waren noch skeptisch. Die Bauherren schenkten den Moabitern zum 6.12.2008 ein Baubeginnfest bei dem auch mit der Abtragung des Schornstein begonnen wurde. Das war ein Zeichen.

Und dann ging es wirklich los. Innerhalb von wenigen Tagen war der Schornstein weg und die Grundplatte sollte gegossen werden. Aber so einfach war es dann doch nicht, denn man stellte eine weitere Torfblase fest. Somit mussten riesige Stützen ins Erdreich eingebracht werden. Unmengen Beton wurden zum Areal gebracht, teilweise standen die Betonmischer Schlange.

Im Februar 2009 kam es dann wieder zum Erliegen, denn der Frost war einfach zu stark, der Winter zu kalt. Und die Skeptiker sprachen schon von Bauabbruch.

Kaum war der Schnee weg ging es weiter.

Bei BürSte im Stadtteilladen konnten die Baupläne eingesehen werden. Es wurde von einer erstklassigen hochwertigen Fassade des Centers gesprochen und die ersten Bilder des nps Archtiekten Herrn Tschoban waren zu sehen. Es schien wirklich ein ganz besonderer Bau mit viel Glas und einer außergewöhnlichen Keramikverkleidung zu werden.

Auf der Webseite von Bürste konnte man die Veränderungen täglich erkennen, denn es wurde eine Live-Webcam aufgestellt. Auch die Bauabschnitte wurden dort mit Bilder und Worten dokumentiert. Siehe www.stephankiez.de

Anfang 2010 wurde davon gesprochen, das noch in 2010 eröffnet werden würde, doch so recht wollte das keiner glauben, denn so viel war noch nicht zu sehen vom Gebäude.


Doch in einer unglaublichen Geschwindigkeit zog sich der Bau hoch. Teilweise waren 400 Bauarbeiter gleichzeitig auf der Baustelle. Manch Nacht arbeitete man durch.

Und dann war es plötzlich soweit, eindrucksvoll stand es da, das Center.

Eine Name fehlte noch, es sollte kein Allerweltsname sein, Werbestrategen kamen dann auf "Moa-Bogen".

In den Wochen im Oktober, sah man auf der Stephanstr. teilweise von der Birkenstr. bis zur Rathenowerstr. nur LKWs voll. Möbel fürs Hotel wurden gebracht, Regale, Kassenblöcke und Ware für Edeka.

Und dann war es soweit: Nachdem Edeka am 3.11. zu einem Empfang geladen hatte, an dem nicht nur vorzüglich aufgetisch wurde (das Bufett stammte vom Qsmanya), sondern auch der Laden in Ruhe bewundert werden konnte, war am 4.11. die große Eröffnung von Edeka. Gleichzeitig mit Edeka eröffneten der Friseur, der Blumenladen, das Eiscafe, der Lotto/Zeitschriftenladen und das Schreibwarengeschäft. Alles im Erdgeschoss.

Am 25.11. folgte dann eher im Stillen das Hotel Moa welches durch den Seiteneingang in der Stephanstr. begehbar ist.

Anfang Dezember kamen ein Leder & Schuhgeschäft und ein Handyladen dazu. Außerdem öffnete eine Postfiliale im Schreibwarenladen. Auch einen Geldautomaten gibt es nun. Wo sich welches Geschäft befindet, sehen sie im Lageplan (oben)

Seit 10.Januar 2011 hat nun auch der Stadtteiltreff geöffnet .

Neu seit 17.12.2011: Party-Games die Spielewelt für Erwachsene im 3.OG und ein IOndoorspielplatz.

Seit Februar 2012 hat das neue Fitnesscenter geöffnet. Im Mai 2012 folgte ein Bubble-Tea-Laden.

Seit 1.Januar 2013 hat im 1.OG das riesige Asia-Restaurant ASIA-Buffet eröffnet.

Aktuelles zum Moa Bogen lesen sie unter Aktuelles

 

------------------------------

Zum Bautagebuch:

Hier klicken

------------------------------

 

Video:

Baubegleitendes Video im Schnelldurchlauf (5 Min) -

Vom Paechbrot zum Moa-Bogen:

Video

 

Copyright des Videos:

Bürste e.V.

-------------------------------------------

Die Geburt des Moa Bogen war nicht so einfach, jetzt aber sind Mutter (Bauherren) und Kind (Moa Bogen) wohlauf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotonachweis: Bürste, privat, Schliebe, nps,



Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!